Samstag, 7. Februar 2015

{Rezension} Dash & Lilys Winterwunder




Titel: Dash & Lilys Winterwunder
Autor: Rachel Chon / David Levithan
Übersetzt von Bernadette Ott
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 318
Preis: 7,99€ [Amazon]
Einband: Broschiert
Altersempfehlung: 12 Jahre
 
 
Klappentext:
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – ohne sich jedoch zu begegnen. Immer größer wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …
 
 
Meine Meinung:
Ich hätte mir ehrlich gesagt mehr von dem Buch erwartet, einige Kapitel waren echt gut und witzig, andere nicht so. Dann gab es einige Fachausdrücke, aber es ging. Ich konnte mich nicht wirklich in das Buch hineinversetzen, und Lily kam mir öfters ziemlich kindisch vor. Für mich passen Dash und Lily jetzt nicht soo zusammen, aber na gut. Sie haben die gleichen Interessen und so aber Lily war ziemlich kindisch mit ihren 17 Jahren, ich war mir manchmal nicht sicher ob sie so dumm tut oder es wirklich ist, das Spiel mit dem roten Notizbuch fand ich ziemlich witzig, aber irgendwie kapiere ich das Cover und der Titel nicht wirklich (Spoiler) da sie ja dann nicht wirklich viel miteinander zu tun haben. Wenn ich das richtig verstanden habe, machen sie das Spiel weiter und treffen sich nicht mehr und so. Auch die Mütter waren ziemlich dumm und schräg , aber auch witzig xD.
 
 
 
-

 
3-4/5
 
Kennt ihr das Buch? Habt ihr es schon gelesen? Wie fandet ihr es?
---
Schreibt es mir doch in die Kommentare ;)
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen